triffix – Ein Innovationsprojekt der BOSCH Gruppe

Pilotprojekt "virtuelle Schilder"

Worum geht es?

In Kooperation mit der Stuttgarter Verkehrsleitzentrale führen wir ein Pilotprojekt zum Thema „virtuelle Verkehrsschilder“ durch. Mit der Hilfe der Verkehrsleitzentrale werden aktuelle Verkehrsmeldungen in Echtzeit auf Handys gesendet. So können Nutzer Hindernisse auf einer Route frühzeitig erkennen und umfahren. Unser Anspruch hierbei lautet: die richtige Information, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.

Kooperation mit der IVLZ

In den Räumen der integrierten Verkehrsleitzentrale Stuttgart in Bad Cannstatt laufen alle Verkehrsdaten zusammen. Dank Kameras, Sensoren und anderer Verkehrsdaten hat die sogenannte IVLZ immer einen Überblick, was gerade auf Stuttgarts Straßen los ist und wo es zu Problemen kommt. Dank flexibler Ampelschaltungen und der Ausgabe von Verkehrsinformationen kann Sie aktiv den Verkehrsfluss optimieren und damit Staus entgegenwirken. Die IVLZ ist Kooperationspartner für unser Pilotprojekt und erstellt in diesem Zuge die Verkehrsmeldungen, die wir in Echtzeit an die Nutzer ausspielen. Dank einer cloud-basierten Lösung lässt sich die Eingabemaske bequem per Browser an den Arbeitsplätzen öffnen. 

Einblick in die triffix App

Innerhalb der triffix App haben die Nutzer alles auf einen Blick. Bereits vor der Fahrt können sie sich einen Überblick über ihre Strecke verschaffen. Hierfür kann sie zwischen einer Listenansicht und einem Kartenmodus wählen. Es werden nur routenrelevante Ereignisse ausgegeben. Kommt während der Fahrt ein neues Ereignis auf de rRoute hinzu, erhalten die Nutzer eine Push-Nachricht und können das Problem einfach umfahren. 

Ausgabe der Verkehrsmeldungen via Twitter

Welchen Kanal bevorzugen die Nutzer für ihre Verkehrsmeldungen? Um diese Frage zu beantworten spielen wir zeitgleich über Twitter die eingegebenen Meldungen der IVLZ auch per Twitter aus. Abonniert den Kanal und erhaltet bequem per Twitter die neuesten Verkehrsnachrichten. 

Eingabeoberfläche der IVLZ

Browserbasierte Eingabeoberfläche der Verkehrsleitzentrale

Mithilfe der Eingabemaske kann der sogenannte Operator in Echtzeit flächendeckend Ereignisse und virtuelle Schilder erstellen. Filter, Automationen, Textbausteine und direktes Feedback von den Nutzern erleichtern hierbei die Nutzung. 

 
 
Menü schließen